Zum Hauptinhalt springen

Debuggen von Google Analytics bei Verwendung des Tag Managers

Aktiviere den Debugmodus von Google Analytics direkt über die Vorschaufunktion vom Google Tag Manager.

Du nutzt Google Analytics, um deinen Websitetraffic analysieren zu können? Du nutzt nicht nur die Standardeinbindung, sondern auch Custom Dimensions oder Ereignisse? Dann wirst du häufiger überprüfen, ob alle Daten auch wie gewollt in Google Analytics ankommen.

Eine Möglichkeit dazu ist der Debugmodus von Google Analytics - und den kannst du mit einem einfachen Trick automatisch im Vorschaumodus des Google Tag Managers aktivieren.

# Was ist der Google Analytics Debugmodus?

Neben dem Google Tag Assistent ist der Debugmodus in Google Analytics die beste Möglichkeit, um schnell und einfach fehlerhafte Implementierungen zu korrigieren. Aktivieren kannst du den Debugmodus entweder mit der Debug-Version vom analytics.js-Skript oder mittels der dazugehörigen Browsererweiterung.

Nach der Aktivierung gibt der Debugmodus in der Konsole deines Browsers alle Befehle aus, die beim Aufruf ausgeführt werden. Dazu zählen deine erweiterten Einstellungen, PageViews oder Ereignisse.

Zu jedem Befehl siehst du dann ganz genau, welche Parameter wie gesetzt sind. Und das wiederum hilft enorm bei der Fehlersuche.

Offene Browser-Console mit Ausgabe der Debug-Informationen aus Google Analytics

# Debugmodus im Tag Manager aktivieren

Auch wenn du Google Analytics über den Google Tag Manager nutzt, kannst du den Debugmodus aktivieren. Dazu musst du lediglich deine Konfiguration anpassen.

Öffne im Google Analytics-Tag die Einstellungen. Anschließend findest du unter “Erweiterte Konfiguration” den Eintrag “Debugging-Version verwenden”. Setze diesen Eintrag auf “Wahr” und schon lädt der Tag Manager die Debugging-Version.

Einstellungen in Google Analytics mit aktiviertem Debugging

# Warum nicht einfach konstant den Debugmodus aktiviert lassen?

Der Debugmodus sollte aus Performancegründen nur zur Fehlersuche verwendet werden. Die Debugging-Version des Analytics-Skript verlangsamt deine Website.

# Im Vorschaumodus Debugmodus automatisch aktivieren

Im Tag Manager hast du einen praktischen Vorschaumodus zur Verfügung, um Veränderungen noch vor dem Livegang prüfen zu können. Zum Glück liefert der Tag Manager auch gleich eine Variable mit, die auf einen aktiven Vorschaumodus prüft.

Du findest die Variable mit dem Namen “Debug-Modus” unter den integrierten Variablen. Sollte dir die Variable nicht angezeigt werden, klicke bei den integrierten Variablen auf “Konfigurieren” und suche sie aus der Liste heraus (unter “Fehler”).

Ansicht der integrierten Variablen im Google Tag Manager

Die Debug-Variable besitzt zwei Zustände. Ist der Vorschaumodus aktiviert, ist die Variable “TRUE”, ist er deaktiviert wird die Variable zu “FALSE”. Perfekt also, um eine Einstellung je nach Vorschaumodus zu verändern.

Wechsle nun zurück zu deinen Google Analytics-Einstellungen. Dort musst du für den Debugmodus lediglich deine neue Variable setzen - schon wird automatisch der Debug-Modus gestartet, sobald die Vorschau vom Tag Manager aktiv ist!

Einstellungen in Google Analytics mit aktiviertem Debugging mittels Variable